Zahnpasta gegen Pickel

Einer der ersten Ratschläge, den man von Freunden und Bekannten bekommt, wenn man dringend einen Pickel loswerden möchte, ist die Zahnpasta-Methode. Fast jeder hat schon einmal davon gehört, doch die wenigstens wissen, ob diese Methode gegen Pickel wirklich effektiv hilft. Zahnpasta gegen Akne – Nur ein Mythos, oder hilft sie wirklich? Wir haben die Antwort auf diese Frage gefunden.

Hilft Zahnpasta gegen Pickel – Mythos oder Wahrheit?

Zahnpasta (oder Zahncreme) enthält den Wirkstoff Natriumdodecylpolysulfat, welcher eine stark öl- und fettlösende Wirkung besitzt. Er ist aus genau diesem Grund auch häufig in anderen Kosmetikprodukten, wie etwa Haarshampoo, enthalten. Viele kommerzielle Mittel gegen Akne enthalten Wirkstoffe, die der Haut Fett entziehen.

Es ist somit richtig, dass Zahnpasta Pickel austrocknen kann, da sie ihnen Fett (Talg) entzieht. Sie sollten sich allerdings darüber im Klaren sein, dass sich neben Natriumdodecylpolysulfat auch noch zahlreiche andere Wirkstoffe, wie etwa Fluoride und Sorbitol, in der Zahncreme enthalten sind, welche dafür sorgen können, dass sich die Pickel noch stärker entzünden.

Durch ihre austrocknende Wirkung, führt Zahnpasta (oder Zahncreme) häufig zu einer vermeintlich schnellen Besserung. Nach einigen Tagen, oder sogar bereits Stunden, werden dann aber häufig die Folgen der falschen Behandlung sichtbar. Die Haut ist rot, gereizt und schmerzt. Die Pickel haben sich noch stärker entzündet und das Hautbild hat sich weiter verschlechtert.

Zahnasta gegen Pickel einzusetzen, ist somit keine gute Lösung und nicht zu empfehlen. Es schadet in der Regel mehr, als es hilft.

Natürlich gibt es aber auch immer wieder Berichte von Betroffenen, die – insbesondere mit der punktuellen Behandlung einzelner Pickel – gute Erfahrungen gemacht haben. Wenn Sie diese Form der Behandlung trotz aller Warnungen ausprobieren möchten, sollten Sie einige Dinge beachten und wie folgt vorgehen.

Hinweis: Zahnpasta zum Weißen der Zähne, welche Bleachingstoffe enthalten und solche mit Fluorid, sollten Sie nicht verwenden. Jegliche Arten von Gel sind ebenfalls ungeeignet.

1. Reinigen Sie ihr Gesicht intensiv. Es ist wichtig, dass Ihr Gesicht sauber ist.

2. Mit einem Gesichtsschwamm, oder Einmalhandschuhen eine kleine Menge Zahnpasta direkt auf die betroffene Hautstelle auftragen.

3. Massieren Sie die Zahnpasta sanft ein, der Pickel muss komplett abgedeckt sein. Tragen Sie die Zahncreme aber nicht zu dick auf.

4. Lassen Sie die Creme nun für einige Stunden einwirken und trocknen.

5. Nach dem Einwirken, kann die Zahnpasta vorsichtig abgewaschen werden.

Lesen Sie auch unsere anderen Artikel:

» Hefe gegen Pickel » Zahnpasta gegen Pickel » Fruchtsäure gegen Pickel
» Honig gegen Pickel » Aloe Vera gegen Pickel » Solarium gegen Pickel
» Zitrone gegen Pickel » Eigenurin gegen Pickel » Rotlicht gegen Pickel
» Teebaumöl gegen Pickel » Heilerde gegen Pickel » Zink gegen Pickel